Digitalisierung (10): Unterlagen aus verschiedenen Nachlässen

BArch, N 1020/47, fol. 7
Brief von Friedrich von Payer an seine Frau vom 14. Juni 1919 aus Weimar (Seite 1)

Für das Themenportal des Bundesarchivs zur Weimarer Republik wurden auch Unterlagen aus verschiedenen Nachlässen von Politikern und anderen Persönlichkeiten der Weimarer Zeit digitalisiert. Bereits zum Start des Portals im März 2018 waren beispielsweise der Nachlass von Eduard David (N 1027) oder Teile des Nachlasses von Gustav Noske (N 1046) online zugänglich.

Jetzt sind Unterlagen aus vielen weiteren Nachlässen hinzugekommen, die digitalisiert und online zugänglich gemacht wurden. Sie sind in der Rubrik „Finden“ im Portal aufgelistet und beschrieben:

Wenn keine rechtlichen Beschränkungen bestanden und wenn es thematisch sinnvoll schien, wurden vollständige Bestände digitalisiert, so z.B. beim Nachlass von Emil Eichhorn (Polizeipräsident in Berlin von November 1918 bis Januar 1919). In den meisten anderen Fällen wurden einzelne Akten oder auch ganze Klassifikationsgruppen digitalisiert, um den Kontext der Unterlagen zu wahren.

Viele für die Zeit der Weimarer Republik wichtige und interessante Unterlagen sind damit einfach und für jeden im Internet zugänglich. Darunter sind z.B. die Briefe von Friedrich von Payer an seine Frau, in denen er u.a. von der Nationalversammlung in Weimar berichtet, oder die Gutachten und Prozessbeobachtungen des Historikers Bernhard Schwertfegers, der als Sachverständiger für den Untersuchungsausschuss des Reichstages zur Erforschung der Ursachen des deutschen Zusammenbruchs im Ersten Weltkrieg sowie im „Dolchstoß-Prozess“ arbeitete.

Digitalisierung im Rahmen des Projektes “Weimar  – Die erste deutsche Demokratie

Im Laufe des Projektes wurden fast 12.000 Akten aus verschiedenen Beständen digitalisiert. Vor allem seit Beginn des Jahres 2019 konnten zahlreiche Quellen online zugänglich gemacht werden. Deren Benutzung setzt damit nicht mehr eine Reise in die Lesesäle in Berlin-Lichterfelde, Freiburg und Koblenz voraus, sondern ist orts- und zeitunabhängig online möglich.

Im Quellenportal “Weimar – Die erste deutsche Demokratie” sind in der Rubrik “Finden” alle Aktenbestände, zu denen Digitalisate vorhanden sind, übersichtlich aufgelistet, und die jeweilige Quellenauswahl ist inhaltlich beschrieben.

Die einzelnen, für die Digitalisierung ausgewählten Bestände werden in diesem Blog in einer kleinen Reihe vorgestellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.